Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele
Elbogen Titel Elbogen 2

Burg Elbogen:
Märchenschloß mit Horror-Kerkern

Das Prädikat „Böhmisches Rothenburg“ ist etwas übertrieben, aber die Stadt Elbogen (Loket) bei Karlsbad hat doch viel von dem, was die Mittelalterträume der meisten Menschen in die Realität holt und den Alltag in der Gegenwart wirklich völlig vergessen läßt. Dabei liegt der besondere Reiz gerade in dem Gegensatz zwischen der märchenhaften Kulisse aus wildromantischer Hügellandschaft, dem architektonischen Gesamtkunstwerk aus Burg und Stadt inmitten einer Flußschleife der Eger, die es zur Halbinsel macht – und dem Entsetzlichen, was die Burg in ihren Kellern verbirgt. Denn das Mittelalter war nun eben mal nicht nur beschaulich und grün, sondern vor allem auch grausam und blutig.

Elbogen 3 Elbogen 4

So manche Burg, die in ihrer Geschichte auch Gefängnis war, hat diesen Bereich zum Ausstellungsthema gemacht. Zu empfehlen sind in dieser Hinsicht die Leuchtenburg und Burg Schwarzenberg, aber auch die Festungen Rothenberg und Wülzburg, in denen das Thema bei den Führungen mehr als nur gestreift wird. Kerker und Hinrichtungsinstrumente finden sich fast überall in Burgen, Schlössern und Tortürmen. Aber noch nirgends habe ich eine so wirklichkeitsnahe Präsentation erlebt wie auf der Burg Elbogen. Die Szenen in den Kerkern sind derart drastisch, daß man meint, einer echten Folterung zuzusehen, und das nicht nur, weil die Puppen in den Dioramen so lebendig aussehen wie Menschen aus Fleisch und Blut; tief ins Unterbewußtsein dringt vor allem die verstörend laute Geräuschkulisse aus Rumpeln, Ächzen, dröhnenden Schlägen und gellenden Schreien. Die beiden Bilder auf dieser Seite vermitteln einen Eindruck – aber werden durch weit entsetzlichere Szenen noch übertroffen. Unabhängig davon erweist sich das Kellergeschoß der Burg mit den Gefängniszellen als dreidimensionales Labyrinth, so daß man nach zig Treppen und Gängen, die in die unterschiedlichsten Richtungen und Ebenen rauf und runter führen, bald nicht mehr weiß, wo man überhaupt ist.

Elbogen 5
Elbogen 6

Auch die Stadt Elbogen selbst ist verwinkelt, aber auf romantische Art. Aus den Folterkerkern entronnen, taucht man hier in eine Atmosphäre von Frieden, Freundlichkeit und Gemeinsamkeit ein, denn die Menschen, die hier flanieren, sind gut gelaunt und in Urlaubsstimmung. In versteckten kleinen Gassen kann man sich auf die Suche nach Resten der Stadtmauer begeben und so manches Relikt finden, das noch nicht strahlend schön herausgeputzt wurde; aber auch der Verfall, wo gegeben, trägt zur romantischen Stimmung bei.

Elbogen 7 Elbogen 8

Zur Gesamtliste aller Ausflugsziele