Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

Schwarzenberg: Stadt und Schloß

Der Mythos einer „Freien Republik Schwarzenberg“ verliert seinen Glanz, wenn man sich vor Ort über die Fakten informiert. Warum der Landkreis Schwarzenberg im Erzgebirge nach dem Zweiten Weltkrieg sechs Wochen lang weder von Amerikanern noch von Russen besetzt wurde, ist zwar ungeklärt, aber als sicher kann gelten, daß die Aktionsausschüsse, die sich in dem Vakuum bildeten, keine eigenständige Republik gründen wollten, sondern die Besetzung sogar herbeisehnten. Nicht allein die spannende Geschichte gehört zu den Gründen, Schwarzenberg zu besuchen, sondern auch die Landschaft, die Besonderheiten des idyllischen kleinen Ortes – zum Beispiel eine gekippte Lok – und vor allem das innen und außen wunderschön restaurierte Schloß. Neben hochinteressanten Hintergrundinformationen und Zeitzeugenberichten über eben jene Zeit der angeblichen Republik Schwarzenberg bietet das Museum Exponate zur Justizgeschichte und originalgetreue Kerker und Gefängniszellen aus dem 19. Jahrhundert beziehungsweise der Zeit der sowjetischen Besatzung. Nach diesen eher düsteren Eindrücken besonders nett und sehenswert sind die öffentlichen Bildtafeln mit Sagen der Stadt in einer Nebenstraße unterhalb des Schlosses.

Weitere Ausflugsziele

Hauptseite